Zwischen Kiez und Ku'damm

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Spinner, Träumer, Or‘ginale, zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.

Karl Schybulski hat noch Träume,
Spanien liegt vor seiner Tür.
Anderthalb Souterrainräume,
Zwar kalt, aber feucht dafür,
Malt Valencia auf die Mauer,
Die vor seinem Fenster steht,
Und er schwört, daß auf die Dauer,
Ein heißer Wind durch seine Bude weht.

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Kalte Fridas, dumme Brunos, zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.
Die nette ält‘re Dame,
Die die Art von Hüten trägt,
Deren Anblick Empfindsame
Schockt und Übelkeit erregt,
Die, nach ‘nem doppelten Klaren
Heimlich zum Kaffee, vergißt,
Daß seit mehr als dreißig Jahren
In Rixdorf lange schon nicht mehr Musike ist.

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Liebenswerte Zeitgenossen zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.

Der Greis, der den Kinderwagen
Mit dem Urenkel drin schiebt,
Weiß ‘nen Rat in allen Lagen,
Den er dir für ein paar Schnäpse gerne gibt,
Sag‘ ihm „Fritze, mir jeht‘s jar nich jut!“,
Wenn du fünf Minuten hast,
Gibt er dir ‘ne Lektion Demut,
Daß dir danach keine Mütze nicht mehr paßt.

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Nette Typen, olle Ekel, zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.

Neuerdings legt Müllers Paule
Türkische Schallplatten auf.
Früher nannt‘ er das „Gejaule“,
Heut‘ ist er ganz scharf darauf.
Türkenpaul gibt Deutschunterricht
Bei Mustapha im Parterre,
Als letzter, der im ganzen Viertel deutsch spricht,
Lebt er wie ein Sultan und ist endlich wer.

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Hoffnungslose Optimisten, zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.
Knoblauch-Hassan, Säuglings-Ede,
Türken-Paule, dir und mir
Gilt Schybulski seine Rede:
„Mensch“, sagt er „besinne dir!
Eines...“ sagt er „mußte wissen,
Laß dir nich‘ mit Trübsal ein,
Ist die Aussicht heut‘ beschissen,
Kann sie morgen nur noch besser sein!“

Zwischen Kiez und Ku‘damm, Moabit und Rieselfeld,
Da gibts mehr „Unikümmer“, als sonstwo auf der Welt.
Spinner, Träumer, Or‘ginale, zwischen Britz und Wilhelmsruh,
Und der und die, und du und ich gehör‘n wohl auch dazu.