Die Ballade vom sozialen Aufstieg

Dieses Lied ist erschienen auf: 

Fred Kasulzke hatte ewig Ärger mit dem Geld,
Doch an Einfallsreichtum fehlte es ihm nicht.
Aber diesmal war es ganz besonders schlecht um ihn bestellt,
Und die rettende Idee erschien ihm nicht.
Bis er eines Abends lustlos vor der Fernsehröhre saß,
Tagesschau ansah und dabei Remouladensoße aß,
Dabei hat ihn dann urplötzlich ein Protestmarsch inspiriert:
Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

Und zum erstenmal seit Jahren schaltet er vor neun Uhr ab
Und entschließt sich, heute früh zu Bett zu geh‘n,
Geht bis drei Uhr morgens grübelnd in seinem Bette auf und ab
Und hat schließlich einen Plan vor Augen steh‘n:
Wenn er Müßiggänger, Rentner, Pensionäre drillen läßt,
Kann er eine Firma gründen für gemieteten Protest,
Und am nächsten Tag ist‘s schon in jeder Zeitung inseriert:
Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

Um halb neun ruft zögernd die Frisörinnung an
Und bestellt einen Protestmarsch für Haareschneiden.
Fred Kasulzke akzeptiert und schickt fünfunddreißig Mann,
Und sein Honorar ist derzeit noch bescheiden.
Später kommt die Liga gegen Mißbrauch geistiger Getränke
Und der Ringverein gegen die Verbreitung der Panzerschränke:
Jetzt wird disponiert, geplant, ausgehandelt und kassiert
Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

In Kasulzkes Hauptquartier steh‘n fünf Kolonnen bereit
Für Manifestationen und Krawall:
Pressefreiheit, Antibabypille, Verkürzung der Arbeitszeit,
Für und wider, jederzeit und überall.
Eine Truppe macht nur Sitzstreiks, eine zweite spricht im Chor,
Fackelzüge macht die dritte und die vierte macht Terror.
Nummer Fünf ist die Elite und nur drauf spezialisiert,
Wie man ausländische Botschaften mit Tinte bombardiert.

Fred Kasulzke sitzt im Glashaus, seine Stellung ist gemacht.
Und nach seiner Erfolgsidee befragt,
Hat ein Nachrichtenmagazin ein Gespräch mit ihm gebracht,
In dem er etwa folgendes sagt:
Für die Meinung Freizeit opfern will doch heute kein Mensch mehr,
Gar bei Regen demonstrieren? Mann, wo kommen Sie denn her!
Und so ruft man, ohne, daß man seine Schuhe strapaziert:
Fünfundzwanzig, null, null, dreißig, Fred Kasulzke protestiert!

Abschließend hat Kasulzke seinen Zukunftsplan genannt,
Und hier zeigt er sich als wahrer Pionier:
Er will Tochterfirmen gründen im befreundeten Ausland.
Die Werbeslogans hat er schon dafür:
If your shouting days are through – Fred Kasulzke shouts for you!
Un coup d‘fil et Fred Kasulzke manifestera pour vous!
Rebellion o alboroto? Llame pronto a Frederico!
Wchny suschna, nix ersatzki? Fred Kasulzke protestatzki!