Urheberrechtswidrige, textliche Umgestaltung

In jüngster Zeit wurden auf verschiedenen politischen Veranstaltungen Werke von Reinhard Mey verunstaltet und missbraucht. Reinhard Mey stellt klar, dass er keine Einwilligung in die urheberrechtswidrige, textliche Umgestaltung und Aufführung seines Werkes erteilt hat und dass er diese missbräuchliche Verwendung auch niemals genehmigen wird. Weiter stellt Reinhard Mey klar, dass er sich vom menschenverachtenden Gedankengut, welches durch die missbräuchliche Verwendung seiner Werke transportiert wird, umfassend distanziert. Reinhard Mey wird sich weiterhin gegen jedwede missbräuchliche Nutzung seiner Werke mit allen rechtlichen Mitteln zur Wehr setzen.