Liebe Freunde

die Aufnahmen sind abgeschlossen. Ich habe ein Jahr lang meine Lieder geschrieben und gesungen und jetzt mein Album abgegeben. Ein Jahr lang haben die Lieder und das Schreiben meinen Tagesablauf mitbestimmt, waren ein Mittelpunkt in meinem Leben. Bei allem war die Sorge um unseren jüngsten Sohn und meine Familie gegenwärtig, das Schreiben, die Musik und die strenge Struktur der Arbeit haben mir Halt gegeben. Nun ist meine Arbeit getan. Normalerweise schließen sich Zeitungsinterviews, Gespräche im Rundfunk und Talk-Shows im Fernsehen an. Bitte versteht, wenn ich diesmal aus dem Musikstudio in die Stille und dahin zurückkehre und all meine Kraft dort einsetze, wo ich jetzt wirklich gebraucht werde und „wohin mein Herz mich trägt“. Meine Lieder erzählen sich selbst, wache Hörer brauchen keine Erklärungen dazu, worüber also sollte ich sprechen? Das, was mich jetzt wirklich bewegt, was mein Denken und Handeln bestimmt, kann ich nicht in eine Unterhaltungssendung tragen, ist kein Thema für ein launiges Magazin. Ich passe jetzt nicht in den Rahmen einer lustigen Gesprächsrunde – ich bin nicht lustig, und ich habe nicht das Herz für Small Talk.

Ich werde immer singen, das ist mein Beruf, mein Leben, aber wenn ich gesungen habe, laßt mich still sein, ich will die kostbare Zeit festhalten und nicht zerreden. Ich weiß, daß Ihr mich versteht, ich danke Euch!

Reinhard Mey